Fritz Hansen

Fritz Hansen

Die Geschichte von Fritz Hansen beginnt im Jahr 1872, als der unternehmerische Schreiner Fritz Hansen aus Nakskov eine Handelslizenz in Kopenhagen erhält. 1885 ist für ihn ein entscheidendes Jahr, in dem er sein eigenes Möbelbauunternehmen startet. Bereits zwei Jahre später kann er eine blühende Werkstatt in Christianshavn, in der Innenstadt Kopenhagens, gründen. Fritz und sein Sohn Christian führten das hohe Qualitätsniveau ein, das seitdem Produkte von Fritz Hansen auszeichnet.
Die lange Liste renommierter Aufträge aus den ersten fünfzig Jahren der Unternehmensgeschichte zeigt, über welche Reputation Fritz Hansen bereits Anfang des 20. Jahrhunderts verfügte. Zu den von Fritz Hansen ausgestatteten Gebäuden zählen Christiansborg, die Universitätsbücherei, das Kopenhagener Rathaus, der Oberste Gerichtshof und andere bedeutende Projekte.
In den Anfängen des letzten Jahrhunderts beginnt Fritz Hansens zukunftsorientierter Sohn Christian E. Hansen mit der Dampfbiegung von Buchenholz zu experimentieren. In den Dreißigerjahren ist die Technik so weit ausgereift, dass Fritz Hansen zu den weltweit führenden Unternehmen in diesem Feld zählt, das später zu seiner Spezialität wird. Möbel aus Schichtholz.
Als angepasste Variante des germanischen Funktionalismus verhalfen ihr die klareren Linien und der leichtere, stärker praxisorientierte Ansatz in Skandinavien zum stilistischen Durchbruch. Bei Fritz Hansen wurden die ersten dänischen Stahlmöbel sowie der berühmte Kirchenstuhl von Kaare Klint auf den Markt gebracht, der von 1936 bis 2004 in der Kollektion von Fritz Hansen bleibt.  
Durch beträchtliche Investitionen und gründliche Rekonstruktionsarbeiten gelingt es dem neuen Eigentümer Skandinavisk Holding, Fritz Hansen zu stärken und das alte Unternehmen für die Zukunft zu rüsten.
Eine Ausstellung, die ausschließlich aus neuen Fritz Hansen Modellen besteht, während der Furniture EXPO 1983 im Bella Center, einem Messe- und Konferenzzentrum in Kopenhagen, demonstriert überzeugend, dass das alte Unternehmen wieder eine bedeutende Größe ist und sich seine Stellung als führendes Möbelunternehmen Dänemarks zurückerobert.
Fritz Hansen erwirbt die minimalistische Kjærholm Kollektion mit industrieller Dimension, die Poul Kjærholm in den Jahren 1951 bis 1980 entworfen wurde. Gemeinsam mit dem Kauf der KEVI Kollektionen und Munch Møbler führt dies zu zunehmenden Absätzen und Interesse auch an Fritz Hansen.
2015 ist ein ereignisreiches Jahr, das den 60. Geburtstag des Stuhlklassikers der Serie 7™ unter dem Motto „60 Jahre perfekt in Form“ feierte. Fritz Hansen erwirbt außerdem das dänische Beleuchtungsunternehmen Lightyears by Fritz Hansen, dessen Designphilosophie die von Fritz Hansen reflektiert. Zusätzlich zur Übernahme von Lightyears by Fritz Hansen und Kaiser Idell by Fritz Hansen führt das Unternehmen 2016 die Zubehörkollektion Objects ein. Unter dem Aufruf „Vervollständigen Sie Ihr Leben“, ist Objects sowohl eine Erweiterung der Marke Fritz Hansen als auch eine Möglichkeit, neue Kunden durch neue und erschwinglichere Artikel in die Marke einzuladen. Die bekanntesten Kollektionen die Fritz Hansen mit Lightyears anbietet sind z.B die Lighthears Suspence sowie die Lightyears Caravaggio .

Weiterlesen

1 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge

PM-02

Fritz Hansen

192,00 €
-0% bei Vorkasse = 192,00 €
inkl. 19% MWSt
0,00 € Versand nach Deutschland Deutschland Einstellungen

1 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge